Ailos Reise

Dokumentarfilm

FRANKREICH 2018 | GUILLAUME MAIDATCHEVSKY | 84 MIN.

Inhalt

Weil Ailo, das jüngste Mitglied einer der letzten frei umherziehenden Rentierherden im Norden Lapplands, etwas zu früh auf die Welt kommt, verlieren das Jungtier und seine Mutter den Anschluss an die Schutz bietende Herde. Nach seiner Geburt muss Ailo daher schnell lernen, in der Wildnis zurechtzukommen, denn neben der eisigen Witterung bedrohen auch Fressfeinde wie Schnee-Eulen und Wölfe das Tier. Nach einer Weile schließen die beiden jedoch zur Herde auf und nehmen an der alljährlichen Rentierwanderung durch lappländische Fjorde und Flüsse und über hohe Berge teil. Neben den arttypischen Verhaltensweisen der Rentiere, darunter die Paarungsduelle der Hirsche, werden einige andere Tierarten wie Hermeline, Lemminge, Eichhörnchen, Vielfraß, Bären, Raben und ein Polarfuchs vorgestellt, sodass der Film einen guten Einblick in das lappländische Ökosystem bietet.

THEMEN

Tiere/Natur, Umwelt, Mut, Lappland

UNTERRICHTSFÄCHER

Biologie, Geographie, Lebenskunde/Sachkunde, Religion/Ethik

Begleitmaterial
WANN UND WO
Di 17.03. | 8.30 Uhr | Passage KinoENTFÄLLT!
Mi 18.03. | 11.00 Uhr | Cinema OstertorAnmelden
Do 19.03. | 11.00 Uhr | Passage KinoAnmelden
Fr 20.03. | 8.30 Uhr | Cinema OstertorAnmelden