Hugo Cabret

Literaturverfilmung, märchenhafter Abenteuerfilm

USA 2011 | MARTIN SCORSESE | 126 MIN.

INHALT

Paris 1931. Eine Maschine, die aussieht wie ein Mensch und durch ein kompliziertes Räderwerk angetrieben wird, ist alles, was Hugo Cabret von seinem Vater geblieben ist. Seit dessen Tod lebt er allein in einem verborgenen Raum des Bahnhofs Montparnasse und versucht, die Maschine wieder zum Laufen zu bringen. Als er von einem alten mürrischen Spielzeugmacher beim Stehlen erwischt wird und dieser auch noch das Notizbuch von Hugos Vater an sich nimmt, ist Hugo verzweifelt. Nur Isabelle, die Adoptivtochter des alten Mannes, kann ihm nun helfen. Bald entdecken sie, dass die seltsame Maschine auch eng mit dem Leben des Spielzeugmachers verbunden ist, der einst ein Stummfilmpionier war.

THEMEN

Literaturadaption, Filmgeschichte, Kindheit, Freundschaft, Identität

UNTERRICHTSFÄCHER

Deutsch, Religion/Ethik, Kunst

BEGLEITMATERIAL
WANN UND WO
Mo 16.03. | 10.00 Uhr | CinemaxX Anmelden
Mi 18.03. | 11.00 Uhr | CinemaxX Anmelden