Morgen gehört uns

Dokumentarfilm

FRANKREICH 2019 | GILLES DE MAISTRE | 84 MIN.

INHALT

Sie heißen José, Arthur, Aïssatou oder Heena – und sind Kinder, die für ihre Überzeugungen und ihre Zukunft kämpfen. Der 13-jährige José aus Peru gründete eine Umweltbank für Kinder und erhielt 2018 den „Children‘s Climate Prize”. Der zehnjährige Arthur verkauft in der französischen Stadt Cambrai selbst gemalte Bilder und besorgt Obdachlosen Decken und Essen. In Guinea setzt sich die 12-jährige Aïssatou gegen die Zwangsverheiratung minderjähriger Mädchen ein. Und im indischen Neu-Delhi gibt die elfjährige Heena eine Zeitung heraus, deren Artikel von Straßenkindern geschrieben sind und über sie berichten. Der Dokumentarfilm ist eine inspirierende Reise rund um den Globus und porträtiert eine neue Generation junger Revolutionär*innen, die die Welt mit konkreten Projekten zum Besseren verändern wollen.

THEMEN

Kindheit, Menschenrechte, Arbeit, Armut, Bildung, Nachhaltigkeit, Ökologie/Umwelt, Gender, Zukunft, Aktivismus, Demokratie

UNTERRICHTSFÄCHER

Gemeinschaftskunde, Geographie, Politik/Gesellschaft, Psychologie/Pädagogik, Religion/Ethik

BEGLEITMATERIAL
WANN UND WO
Do 17.06. | 11.30 Uhr | GondelAnmelden
Fr 18.06. | 9.00 Uhr | Gondel
Filmgespräch mit Studierenden der Universität Bremen
Anmelden
WUNSCHVORSTELLUNG

Von Mo 21.6. bis Fr 25.6. im Kino Ihrer Wahl
Bitte orientieren Sie sich an den Zeitschienen des jeweiligen Kinos.
In der Gondel sind Wunschvorstellungen nur um 9.00 Uhr möglich.
Im Atlantis sind Wunschvorstellungen auch von Mo 14.6. bis Fr. 18.6. möglich, sofern der Spielbetrieb wiederaufgenommen wurde. Vermerken Sie dafür Ihren Termin bitte im Anmerkungsfeld des Formulars.

Anmelden