Wunder

Literaturverfilmung nach dem Roman von Raquel J. Palacio

USA 2017 | STEPHEN CHBOSKY | 113 MIN.

INHALT

Der zehnjährige August „Auggie“ Pullmann ist mit einem seltenen Gendefekt zur Welt gekommen, der sein Gesicht stark deformiert hat. Auch nach etlichen Operationen bleiben seine Züge sichtbar verzerrt, auf der Straße wird er angestarrt. Deswegen verbirgt Auggie sein Gesicht am liebsten unter einem Astronautenhelm. Um ihn vor Blicken und Kommentaren zu schützen, unterrichtet ihn seine Mutter Isabel zu Hause. Nun soll Auggie jedoch an einer regulären öffentlichen Schule die 5. Klasse besuchen. Der Einschulung blickt er skeptisch entgegen, weil er nicht zu Unrecht fürchtet, dass die anderen Kinder ihn wegen seines Äußeren ausschließen. Zwar findet Auggie in seinem Klassenkameraden Jack schnell einen Freund, muss aber ertragen, dass ihn die meisten anderen Kinder meiden und herabsetzen – allen voran der scheinheilige Julian. Seine ältere Schwester Via fühlt sich unterdessen zurückgesetzt, da sich ihre Eltern scheinbar nur um Auggies Wohl sorgen.

THEMEN

Außenseiter, Diskriminierung, Familie, Freundschaft, Schule, Kindheit, Inklusion, Werte, Literatur

UNTERRICHTSFÄCHER

Englisch, Gemeinschaftskunde, Psychologie/Pädagogik, Religion/Ethik

BEGLEITMATERIAL
WANN UND WO
Di 17.03. | 10.00 Uhr | CineStarAnmelden
Mi 18.03. | 11.00 Uhr | CineStarAnmelden