Sie sind hier:  Filmprogramm > Filme von A - Z > JAKOB DER LÜGNERSamstag, 15.12.2018

JAKOB DER LÜGNER


Literaturverfilmung nach dem Bestseller von Jurek Becker

DDR 1974 | FRANK BEYER | 101 MIN.

INHALT
Um einen verzweifelten Leidensgenossen im Ghetto aufzurichten, erzählt ihm Jakob Heym vertraulich von einer hoffnungsvollen Nachricht, die er zufällig erfuhr. Und um glaubwürdig zu sein, lügt er und behauptet, ein Radio zu besitzen – was Juden bei Todesstrafe verboten ist. Die Menschen im Ghetto schöpfen neuen Lebensmut, es gibt keine Selbstmorde mehr, und man möchte von Jakob immer neue Informationen über den Vormarsch der Roten Armee. Er muss weiter lügen, damit die Hoffnung bleibt. Eine gelungene Verfilmung der Romanvorlage des Schriftstellers Jurek Becker und zugleich ein Zeugnis tiefer Menschlichkeit.

THEMEN
Erinnerungskultur, Deutsche Geschichte, Krieg/Kriegsfolgen, Europa, Holocaust, Gesellschaft

UNTERRICHTSFÄCHER
Deutsch, Geschichte, Sozialkunde, Religion/Ethik

ALTERSEMPFEHLUNG
Empfohlen ab 12 Jahren | ab Klasse 7 | FSK ab 12

BEGLEITMATERIAL
FilmTipp von VISION KINO
Der Film auf filmportal.de
Unterrichtsmaterial auf ZUM.de

WANN UND WO
Fr 29.03. | 9:00 Uhr | CITY 46

HINWEIS
Passend zum Abiturthema „Zeit für Helden“ im Fach Deutsch.
Buchungen auch außerhalb der SchulKinoWoche im CITY 46 möglich.