Sie sind hier:  LehrerfortbildungenDonnerstag, 25.08.2016

Lehrerfortbildung in Bremen


FILMBILDUNG IM UNTERRICHT

Medienpädagogische Fortbildung für Lehrkräfte in Vorbereitung auf die SchulKinoWoche Bremen 2016

Termin:         Mittwoch, 10. Februar 2016, 10 – 18 Uhr
Ort:               CITY 46, Birkenstr. 1, 28195 Bremen (4 Min. vom Hbf)

Referent:       Burkhard Wetekam (Journalist, Autor, Medienentwickler)

Thema: Filmanalyse – Medienkompetenz bei der SchulKinoWoche
Die Lehrerfortbildung richtet sich an Lehrkräfte aller Klassenstufen. Sie soll einen Überblick über wichtige Programmbausteine des Filmprogramms der SchulKinoWoche 2016 vermitteln und zugleich Anregungen zur Arbeit mit Filmen im Unterricht geben. In einem Modul setzen sich die Lehrkräfte mit grundlegenden Möglichkeiten und Methoden der Filmanalyse in der Schule auseinander. Die hier erarbeiteten Methoden werden exemplarisch an Ausschnitten aus verschiedenen Filmen erprobt.

Das Thema „Flucht, Vertreibung, Asyl“ bildet einen inhaltlichen Schwerpunkt. Die Filme des Sonderprogramms werden vorgestellt und es wird nach Bezügen zwischen der Thematik und filmischen Erzählweisen gefragt. Exemplarisch werden drei Filme näher betrachtet: WILLKOMMEN AUF DEUTSCH, WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK und DEINE SCHÖNHEIT IST NICHTS WERT. Die Auswahl berücksichtigt unterschiedliche Klassenstufen, Genres und Erzählweisen. Ein Baustein mit Zielrichtung Grundschule (SHAUN DAS SCHAF) ist so angelegt, dass auch Lehrkräfte weiterführender Schulen davon profitieren können.

Die Fortbildung eignet sich sowohl als Einstieg in die Filmarbeit in der Schule als auch für Lehrerinnen und Lehrer, die bereits mit Filmanalyse vertraut sind. Sie ist vom LIS für Lehrkräfte des Bundeslandes Bremen anerkannt und kann dem für Fortbildungen vorgesehenen Stundenkontingent zugerechnet werden. Eine Bescheinigung darüber wird ausgestellt.

Ablauf:
10:00  Methoden der Filmanalyse / figurenbezogene Filminterpretation
11:15  Pause
11:30  Schwerpunkt "Flucht, Vertreibung, Asyl" I - Filme im Fokus: WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK (Sek. 2) und DEINE SCHÖNHEIT IST NICHTS WERT
13:00  Pause
14:00  Schwerpunkt "Flucht, Vertreibung, Asyl" II - Filme im Fokus: WILLKOMMEN AUF DEUTSCH und ggf. NEULAND, MALALA - IHR RECHT AUF BILDUNG
          (Sek. 1/2) / Dokumentarfilme im Unterricht
15:30  Pause
16:00  Animation ohne Worte: SHAUN DAS SCHAF (1.-5. Klasse) - Animationsfilm im Unterricht / Erzählen ohne Worte: Filme als Mittel der Sprachförderung
17:45  Abschlussplenum
18:00  Ende

ANMELDUNG:
Melden Sie sich bitte bis zum 05. Februar 2016 formlos beim Projektbüro der SchulKinoWoche im CITY 46 an.
Per E-Mail: info(at)schulkinowochen-bremen.de oder per Fax: 0421-44963589


Eine gemeinsame Veranstaltung von VISION KINO und der Bundeszentrale für politische Bildung sowie dem CITY 46 / Kommunalkino Bremen und der Bremer Senatorin für Kinder und Bildung im Rahmen der SchulKinoWochen.

Lehrerfortbildung in Bremerhaven


FILMBILDUNG IM UNTERRICHT

Medienpädagogische Fortbildung für Lehrkräfte in Vorbereitung auf die SchulKinoWoche Bremen 2016

Termin:           Dienstag, 09. Februar 2016, 14 – 18 Uhr
Ort:  
               LFI, Deichstr. 37,  27568 Bremerhaven

Referent:        Olaf Brill (Filmhistoriker, Autor, Herausgeber)

Thema: Filmanalyse – Medienkompetenz bei der SchulKinoWoche
Die Lehrerfortbildung richtet sich an Lehrkräfte aller Klassenstufen. Sie soll einen Überblick über wichtige Programmbausteine des Filmprogramms der SchulKinoWoche 2016 vermitteln und zugleich Anregungen zur Arbeit mit Filmen im Unterricht geben.

Der Filmwissenschaftler Olaf Brill gibt einen Einblick in die grundlegenden Methoden der Filmanalyse und zeigt auf, wie sich diese im schulischen Kontext produktiv nutzen lassen. Während sich der Einsatz von Film im Unterricht allzu oft auf eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den vom Film aufgeworfenen Themen beschränkt, soll die Fortbildung dazu ermutigen, sich auch mit den filmsprachlichen Gestaltungsmitteln und deren Wirkungsabsicht zu beschäftigten. Die hier erarbeiteten Methoden werden exemplarisch an Ausschnitten aus verschiedenen Filmen des aktuellen SchulKinoWochenprogramms erprobt.

Die Fortbildung eignet sich sowohl als Einstieg in die Filmarbeit in der Schule als auch für Lehrerinnen und Lehrer, die bereits mit Filmanalyse vertraut sind. Sie ist vom LIS für Lehrkräfte des Bundeslandes Bremen anerkannt und kann dem für Fortbildungen vorgesehenen Stundenkontingent zugerechnet werden. Eine Bescheinigung darüber wird ausgestellt.

Ablauf:
Ausführliche Informationen zum genauen Ablauf der 4-stündigen Lehrerfortbildung finden Sie in Kürze hier.

ANMELDUNG:
Melden Sie sich bitte bis zum 05. Februar 2016 formlos beim Projektbüro der SchulKinoWoche im CITY 46 an.
Per E-Mail: info(at)schulkinowochen-bremen.de oder per Fax: 0421-44963589


Eine gemeinsame Veranstaltung von VISION KINO, dem CITY 46 / Kommunalkino Bremen sowie dem LFI Bremerhaven und der Bremer Senatorin für Kinder und Bildung im Rahmen der SchulKinoWochen.

Lehrerfortbildung in Bremen II


FILMSEMINAR: Filme mit Gefühl und Verstand erkunden

Termin:      Mittwoch, 24.2.2016 15-19 Uhr
Ort:            CITY 46, Birkenstr. 1, 28195 Bremen

Referent:   Jörg Streese (Filmemacher und Dozent, www.streese-film.de)

Nach wie vor stellt die Analyse von Filmen im Unterricht eine besondere Herausforderung dar: Von den technischen Schwierigkeiten des Präsentation von Filmen über die Form der Besprechung von bewegten Bildern bis hin zu fehlender Vorbereitungszeit und Ausbildung für diese Arbeit.

Ziele der Fortbildung:
Die Fortbildung vermittelt eine Form der Filmanalyse, die nur wenig Vorbereitungszeit kostet, weil sie auf die große Medienerfahrung der Schüler setzt. Ich nenne diese Arbeit praktische Filmforschung. Sie geht davon aus, dass jeder Teilnehmer einen (etwas) anderen Film sieht und ihn aus seiner ganz eigenen individuellen Perspektive gefühlsmäßig und intellektuell verarbeitet. Diese unterschiedlichen Wirkungsformen von Filmen gilt es zum Gegenstand der Filmforschung zu machen. Und dafür gibt es eine ganze Reihe gruppenorientierter Arbeitsformen, die ich mit Ihnen ausprobieren werde und die in ihren Formen der jeweiligen Filmrezeption der Schüler angepasst werden können.
Wir werden dies an Hand eines Filmes für das Abitur 2015/16 machen: Moderne Zeiten von Charly Chaplin. Unsere Fortbildung richtet sich aber zugleich auf die Arbeit mit SchülerInnen ab der 7. Klasse. Diese Form von Filmforschung ist in meinen Jahren als Dozent für Filmvermittlung in der Arbeit mit Lehrern entstanden und immer weiter entwickelt worden.

Die Fortbildung eignet sich sowohl als Einstieg in die Filmarbeit in der Schule als auch für Lehrerinnen und Lehrer, die bereits mit Filmanalyse vertraut sind. Sie ist vom LIS für Lehrkräfte des Bundeslandes Bremen anerkannt und kann dem für Fortbildungen vorgesehenen Stundenkontingent zugerechnet werden. Eine Bescheinigung darüber wird ausgestellt.

Ablauf:
15:00   Filmanalyse als gruppenorientierte Filmforschung
16:00   20 min Moderne Zeiten
16:30   Gruppenorientierte Erforschung des Filmausschnittes
17:00   Auswertung im Plenum
17:30   Bearbeitung der Fragen und Themen der Auswertung in AG`s
18:00   Auswertung im Plenum
18:30   Auswertung dieser Fortbildung
19:00   Ende der Fortbildung

ANMELDUNG:
Melden Sie sich bitte bis zum 20. Februar 2016 formlos beim Projektbüro der SchulKinoWoche im CITY 46 an.
Per E-Mail: info(at)schulkinowochen-bremen.de oder per Fax: 0421-44963589


Eine gemeinsame Veranstaltung von VISION KINO, dem CITY 46 / Kommunalkino Bremen und der Bremer Senatorin für Kinder und Bildung im Rahmen der SchulKinoWochen.