Sie sind hier:  Lehrerfortbildungen > Filmanalyse im Unterricht: Amelie renntMittwoch, 17.01.2018

Fortbildung: Filmanalyse im Unterricht - Amelie rennt


FILMANALYSE: AMELIE RENNT
Filmsichtung, Analyse und Anregungen für den Unterricht zur Vorbereitung auf die SchulKinoWoche

ZIELGRUPPE:       Lehrkräfte aller Fachrichtungen

WANN UND WO:   Mittwoch, 07.02.2018, 9.00 – 17.00 Uhr
                               CITY 46
, Birkenstr. 1, 28195 Bremen (4 Min. vom Hbf)

THEMA
Amelie ist wütend: Auf ihre Eltern, die getrennt leben, auf ihre Freundinnen, die keine sind, und vor allem auf ihre Asthma-Erkrankung, die ihr die Luft zum Atmen nimmt. Nach einem besonders schweren Anfall soll sie in eine Spezialklinik nach Südtirol. Doch dort läuft sie schnell davon. Sie will auf den Gipfel des Berges, um dort ihre Krankheit im mythischen Gipfelfeuer loszuwerden. An ihrer Seite: der Hirtenjunge Bart.

Vor der beeindruckenden Kulisse der Dolomiten erzählt Tobias Wiemann in seinem Film über eine Jugendliche, die erst wieder mit sich selbst ins Reine kommen und lernen muss, sich so zu akzeptieren, wie sie ist. Mit der widerspenstigen Amelie steht eine spannende Figur im Mittelpunkt dieses Coming-of-Age-Films, die zur Auseinandersetzung und Identifikation einlädt.

Nach einer vollständigen Sichtung des Films werden wir in dieser medienpädagogischen Fortbildung ausgewählte Szenen im Detail analysieren. Dabei wird die filmische Umsetzung jeweils in Beziehung zur erzählten Geschichte gesetzt. Praktische Übungen, die teils in Gruppenarbeit erprobt werden, ermöglichen eine Übertragung der Inhalte der Fortbildung in den Schulunterricht. Beispiele aus anderen Filmen zeigen schließlich auf, in welcher Tradition Amelie rennt steht, und stellen Parallelen zu anderen Kinder- und Jugendfilmen mit ähnlichen Themen her.

REFERENT
Stefan Stiletto ist selbständiger Medienpädagoge mit Schwerpunkt Filmbildung, Autor und Referent.

ABLAUF
09.00 – 09:15 Uhr            Begrüßung, Information zur SchulKinoWoche
09.15 – 10:15 Uhr            Grundlagen zur Filmbildung und Filmkompetenz
10.15 – 12.00 Uhr            Filmsichtung AMELIE RENNT (D/I 2017, Regie: Tobias Wiemann)
12.00 – 13.00 Uhr            Mittagspause
13.00 – 15.00 Uhr            Analyse der Filmausschnitte in Kleingruppen und Ergebnispräsentation
15.00 – 15.15 Uhr            Kaffeepause
15.15 – 16.30 Uhr            Vertiefung ausgewählter Aspekte
16.30 – 17.00 Uhr            Abschlussdiskussion

HINWEIS
Eine gemeinsame Veranstaltung von VISION KINO und der Bundeszentrale für politische Bildung.
Die Fortbildung ist vom LIS für Lehrkräfte des Bundeslandes Bremen anerkannt.
Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt.

ANMELDUNG
Melden Sie sich bitte bis zum 5. Februar 2018 formlos beim Projektbüro der SchulKinoWoche an.
Per E-Mail: info(at)schulkinowochen-bremen.de oder per Fax: 0421-44963589