Die Eiche – Mein Zuhause

Naturfilm

FRANKREICH 2022 | MICHEL SEYDOUX & LAURENT CHARBONNIER | 80 MIN.

INHALT

Es war einmal eine über 200 Jahre alte Eiche. Sie ist das Zuhause vieler Tiere und Schauplatz der heimischen Natur. Specht, Eichelhäher, Ameise, Feldmaus, Rüsselkäfer und Eichhörnchen leben hier. Ihre Gewohnheiten ändern sich mit den Jahreszeiten und mit ihnen die Farben der Blätter.

Ohne Voice-Over und Erklärungen lässt der Film die Bilder für sich sprechen und gewährt Einblicke in eine lebhafte, summende und singende Welt, in der die verschiedenen Tiere ihren Platz suchen, verteidigen und teilen. Mit Hilfe bemerkenswerter Kamera- und Montagearbeit werden unterhaltsame Geschichten rund um die Bewohner*innen des Baumes gesponnen. Dabei kommen wir den Tieren ganz nahe, die wir sonst nur beiläufig wahrnehmen.

THEMEN

Tiere/Natur, Umwelt/Ökologie, Nachhaltigkeit, Jahreszeiten

UNTERRICHTSFÄCHER

Aufgabengebiet: Umwelterziehung, Biologie, Lebenskunde/Sachkunde, Medien/Film

BEGLEITMATERIAL
WANN UND WO
Di 05.03. | 11.15 Uhr | CineMotion 6
Filmgespräch mit Malte Wördemann & Konstantin Hofmann
Anmelden
Mi 06.03. | 8.45 Uhr | CineMotion 6ENTFÄLLT!
Do 07.03. | 10.30 Uhr | Cinespace
Filmgespräch mit Julia Averbeck, Uni Bremen
Anmelden
Fr 08.03. | 10.00 Uhr | Cinespace Anmelden