Lene und die Geister des Waldes

Dokumentarfilm

DEUTSCHLAND 2020 | DIETER SCHUMANN | 94 MIN.

INHALT

Die siebenjährige Lene aus Mecklenburg-Vorpommern soll ihre Sommerferien ausgerechnet im Bayerischen Wald verbringen! Ihr Papa will da die Natur malen und die Familie muss mit. Widerwillig beginnt sie die Gegend rund um die Pension zu erkunden. Die anderen Kinder hier reden seltsam und nicht wie zu Hause. Spannende Abenteuer kann man aber trotzdem mit ihnen erleben. So begegnet Lene auf ihren Streifzügen durch den Wald dem urigen Wildhüter Waldobelix und lernt die lokale Legende des verschwundenen Waldpeters kennen. Sie redet mit Kühen und Eseln, Wachteln und Käfern und stellt fest, wie faszinierend es ist, sich frischen Honig direkt von den Bienen abzuholen. Als sich das Ende der Ferien nähert, hat sich ihr Blick auf den Wald, aber auch auf die Welt an sich, gründlich verändert. Der Dokumentarfilm folgt Lene und sieht die Welt aus ihren Augen – von den Streitigkeiten mit der großen Schwester bis zu den unvergesslichen Erkundungstouren durch den Wald.

THEMEN

Tiere/Natur, Ökologie/Umwelt, Mythen, Abenteuer, Fantasie, Freundschaft, Kindheit

UNTERRICHTSFÄCHER

vorfachlicher Unterricht, Sachunterricht, Kunst, Musik, Deutsch

BEGLEITMATERIAL