Mein Vater, die Wurst

Familienfilm, Komödie

BELGIEN / NIEDERLANDE / DEUTSCHLAND 2021 | ANOUK FORTUNIER | 83 MIN.

INHALT

Zoë hat eine Mission: Sie muss ihren Vater Paul rechtzeitig zum Filmset bringen, denn er soll in einem Werbeclip das vegetarische Würstchen spielen. Eigentlich arbeitete Paul in einer Bank, aber nun möchte er sich seinen Jugendtraum erfüllen und Schauspieler werden. Zoës restliche Familie ist von dem Plan nicht sonderlich begeistert, nur die Elfjährige unterstützt ihren Vater. Denn endlich ist er wieder der gut gelaunte Papa von früher. Außerdem nimmt er sie heimlich mit zu seinen Workshops und Castings. Dafür meldet er Zoë in der Schule krank, die sich in ihrer neuen Klasse sowieso nicht wohlfühlt und dort am liebsten unbemerkt bleiben möchte. Doch das Ganze geht nur gut, bis Zoës Mutter davon Wind bekommt und sich der Verabredung in den Weg stellt.

Gespickt mit Zeichnungen und kleinen Animationssequenzen wird die Vater-Tochter-Geschichte aus Zoës Perspektive und Gefühlswelt heraus erzählt. Sie wirft vielfältige Fragen auf: Über Arbeit in einer erfolgsorientierten kapitalistischen Gesellschaft, die eigenen Lebensträume und den gesellschaftlichen Erwartungsdruck. Was brauchen wir eigentlich für unser Glück?

THEMEN

Familie, Identität, Erwachsenwerden, Kapitalismus/Konsum, Musik/Performance, Arbeit/Beruf

UNTERRICHTSFÄCHER

Deutsch, Medien/Film, Musik/Theater, Psychologie/Pädagogik, Religion/Ethik

BEGLEITMATERIAL
WANN UND WO
Mi 15.03. | 9.00 Uhr | GondelAnmelden
Mi 15.03. | 9.00 Uhr | CineMotion 2Anmelden
Fr 17.03. | 11.30 Uhr | CineMotion 2Anmelden
WUNSCHVORSTELLUNG

Von Mo 20.3. bis Fr 24.3. buchbar in folgenden Kinos:
Cinema Ostertor, CITY 46, Gondel (ab 60 Pers.) und Schauburg sowie im CineMotion Bremerhaven. Bitte orientieren Sie sich bei der Auswahl an den Zeitschienen des jeweiligen Kinos. Alle Spielzeiten im Überblick finden Sie in der Programmübersicht Bremen bzw. Programmübersicht Bremerhaven.

Anmelden