Schulen dieser Welt

Dokumentarfilm

FRANKREICH 2021 | EMILIE THÉROND | 82 MIN.

INHALT

Drei Lehrerinnen, drei Geschichten. Svetlana reist mit ihrem fahrenden Klassenzimmer durch Ostsibirien und begleitet Kinder nomadisch lebender Familien. Sandrine verlässt die Großstadt Ouagadougou, um Kinder in der ländlichen Region Burkina Fasos zu unterrichten. Taslima arbeitet im überschwemmten Sunamganj in Bangladesh auf einem Schulboot. Die Drei teilen ein gemeinsames Ziel: ihren Schüler*innen durch Bildung mehr Optionen für ihre Zukunft zu ermöglichen. Dabei gehen sie weit über das bloße Unterrichten hinaus. Mit Entschlossenheit und Freude bringen sie Kindern das Lesen und Schreiben bei, klären auf, kämpfen für Chancengleichheit und bewahren uralte Kulturen.

Die Dokumentarfilmerin Émilie Thérond ist nah an den Kindern und Lehrerinnen, lässt sie zu Wort kommen und erzählt kleine Geschichten einzelner Schüler*innen, die Widerstände überwinden und Spaß am Lernen finden – eine optimistische und fröhliche Hommage an die Lehrkräfte dieser Welt.

THEMEN

Bildung, Menschenrechte, Gender, Arbeit/Beruf, Schule

UNTERRICHTSFÄCHER

Aufgabengebiet: Globales Lernen, Geographie, Politik-Gesellschaft-Wirtschaft, Psychologie/Pädagogik, Religion/Ethik

BEGLEITMATERIAL
WANN UND WO
Do 07.03. | 9.00 Uhr | AtlantisAnmelden
Fr 08.03. | 11.00 Uhr | AtlantisAnmelden
WUNSCHVORSTELLUNG

Von Mo 11.3. bis Fr 15.3. buchbar in folgenden Kinos:
Cinema Ostertor, CITY 46, Gondel (ab 60 Pers.) und Schauburg. Bitte orientieren Sie sich bei der Auswahl an den Zeitschienen des jeweiligen Kinos. Alle Spielzeiten im Überblick finden Sie in der Programmübersicht Bremen.

Anmelden