The Earth Is Blue as an Orange

Dokumentarfilm

UKRAINE / LITAUEN 2020 | IRYNA TSILYK | 74 MIN.

INHALT

Myroslava lebt mit ihrer Mutter Ganna und drei Geschwistern in der Nähe von Donezk in der Ostukraine. Hier herrscht nicht erst seit Februar 2022 Krieg, sondern er wurde schon 2014 zur Realität für die Familie. Einst lebten hier gut 16.000 Menschen, nun ist die Kleinstadt an der Frontlinie wie leergefegt. Viele Häuser sind zerstört, überall zeichnen sich die Spuren der andauernden Gefechte ab. Nächtliche Alarme und der Besuch von Schutzräumen gehören zur Routine. Myroslava beginnt an der Filmhochschule in Kyjiw zu studieren. Für ihr erstes Projekt kehrt sie zurück und spannt alle mit ein – vor und hinter der Kamera.

Regisseurin Iryna Tsilyk, die Myroslava bei einem Workshop kennenlernte, begleitet den Alltag der Familie und zeigt nicht nur das Aufwachsen im Ausnahmezustand, sondern auch die Dreharbeiten zum Filmprojekt, mit dem Myroslava versucht, ihre teils traumatischen Erfahrungen gemeinschaftlich aufzuarbeiten.

THEMEN

Ukraine, Krieg, Familie, Kindheit, Zusammenhalt, Erwachsenwerden, Heimat, Aufarbeitung, Film/Kino

UNTERRICHTSFÄCHER

Aufgabengebiet: Interkulturelle Erziehung, Medien/Film, Musik/Theater, Politik-Gesellschaft-Wirtschaft, Psychologie/Pädagogik, Religion/Ethik

BEGLEITMATERIAL
WANN UND WO
Fr 17.03. | 8.30 Uhr | CITY 46 
★ Kinoseminar mit Marguerite Seidel (Filmjournalistin und Medienpädagogin) und Yulia Marushko
Anmelden