Yuku und die Blume des Himalaya

Animationsfilm, Kinderfilm

BELGIEN / FRANKREICH / SCHWEIZ 2022 | ARNAUD DEMUYNCK & RÉMI DURIN | 65 MIN.

INHALT

Die „Blume des Himalaya” strahlt ewiges Licht aus. So erzählt es die Großmutter der kleinen Maus Yuku, die mit ihrer Familie im Keller eines Schlosses lebt. Zugleich eröffnet die bettlägerige Oma ihren Enkelkindern, dass sie bald „zum blinden Maulwurf in der Erde” zieht. Yuku nimmt das Märchen von der Blume wörtlich und bricht mit ihrer Ukulele im Gepäck auf die lange Reise zum Himalaya auf, um der Großmutter ein paar Samen davon für ihr künftiges Leben im dunklen Erdreich zu schenken. Unterwegs trifft die musikalische Maus Tiere wie eine Ratte, einen Hasen, einen Fuchs und einen Wolf, die der mutigen Maus wahlweise freundlich gesinnt sind oder sie bedrohen. Die Kraft der Musik wendet dabei jedes Unheil ab. Am Ende ist das Ziel der Reise die Reise selbst, in deren Verlauf Yuku ein Stück erwachsener wird.

THEMEN

Tiere, Märchen, Musik, Tod/Sterben, Mut, Familie

UNTERRICHTSFÄCHER

vorfachlicher Unterricht, Musik, Deutsch, Französisch, Sachkunde, Religion, Lebenskunde

BEGLEITMATERIAL
WANN UND WO
Di 05.03. | 9.00 Uhr | SchauburgAnmelden
Mi 06.03. | 9.00 Uhr | SchauburgAnmelden
Fr 08.03. | 9.30 Uhr | SchauburgAnmelden