Jüdisches Leben in Film und Unterricht

ZIELGRUPPE: Empfohlen für Lehrkräfte der Klassen 1 bis 6, möglich für Lehrkräfte höherer Klassen nach Maßgabe freier Plätze.

► Mo. 23.1. + Di. 24.1.2023 // jeweils 16-19 Uhr
► Online-Fortbildung

THEMA

Wie kann jüdisches Leben im Film dargestellt werden, ohne ein verengtes Bild zu produzieren? Wie können Figuren als jüdisch erkennbar werden, ohne Klischees zu reproduzieren? In der praxisorientierten, interaktiven Fortbildung wird diesen Fragen nachgegangen und reflektiert, wie in der pädagogischen Praxis Film als Vermittlungsmedium für gegenwärtiges, diverses jüdisches Leben genutzt werden kann. Nach einer inhaltlichen Einführung und Diskussion, wird gemeinsam ein Kurzfilm angesehen und dessen zugrundeliegenden Arbeitstechniken, Einsatzmöglichkeiten und mögliche Aufgaben für die Lerngruppe besprochen. In einem zweiten Teil werden in Kleingruppen weitere Beispielfilme angesehen und Unterrichtskonzepte und Aufgaben erarbeitet.

REFERENTIN

Rifka Ajnwojner arbeitet seit 2021 in der Bildung und Vermittlung des Jüdischen Museums Frankfurt als abgeordnete Lehrerin. Sie ist zuständig für die kulturelle, politische Bildung zu den Themen Judentum, aktuelles jüdisches Leben, Formen des Antisemitismus und Erinnerung an den Holocaust. Sie betreut Bildungsangebote der Bibliothek, gibt Fortbildungen, konzipiert Workshops und entwickelt Vermittlungsprogramme. Vor ihrer Arbeit als Lehrerin war Rifka Ajnwojner an verschiedenen Kultureinrichtungen tätig, unter anderem bei VISION KINO Berlin und am Goethe Institut Tel Aviv. Zudem war sie die persönliche Referentin des Präsidenten des Zentralrats der Juden, Dr. Josef Schuster, bevor sie ihr Referendariat absolvierte.

FÖRDERUNG DIESER KOMPETENZEN

Medienkompetenz und Filmanalyse (Medienerfahrungen weitergeben und in kommunikative Prozesse einbringen, Reflexions- und Evaluationskompetenz, Wahrnehmungskompetenz, Mediennutzung im Unterricht, gesellschaftspolitische Reflexion), Methodenkompetenz in der Demokratiebildung.

EMPHOHLEN FÜR DIESE UND WEITERE FÄCHER

vorfachlicher Unterricht, Deutsch, Ethik/Lebenskunde, Sachkunde, Kunst, Musik, Fremdsprachen, fächerübergreifender Unterricht, z. B. für Friedenserziehung, Demokratieerziehung

HINWEIS

Das Projekt „Film Macht Mut – Rassismus- und antisemitismuskritische Filmvermittlung für die 1. bis 6. Klasse“ bietet neben Fortbildungen für Lehrkräfte auch zukünftig Workshops für die erste bis sechste Klasse an. Weitere Infos unter www.filmmachtmut.de

ANMELDUNG

Die Anmeldung erfolgt online über das Landesinstitut für Schule (LIS) und über www.filmmachtmut.de