Sie sind hier:  Filmprogramm > Filme von A - Z > HÄNDE WEG VON MISSISSIPPISamstag, 15.12.2018

HÄNDE WEG VON MISSISSIPPI


Literaturverfilmung nach dem Roman von Cornelia Funke

DEUTSCHLAND 2007 | DETLEV BUCK | 100 MIN.

INHALT
Die zehnjährige Emma verbringt ihre Sommerferien alljährlich bei Oma Dolly auf dem Land. Es gibt ein freudiges Wiedersehen mit ihren Freunden Leo und Max, den Dorfbewohnern und auch mit Dollys zahlreichen Tieren. Nur Albert Gansmann – genannt der Alligator und protziger Neffe des kürzlich verstorbenen Herrn Klipperbusch – hat große Pläne mit dem vom Onkel geerbten Hof. Altes und scheinbar Überflüssiges stört da nur - so auch die betagte Haflinger-Stute "Mississippi". In letzter Minute kaufen ihm Emma und Dolly das Pferd ab und bewahren es damit vor dem Pferdemetzger! Doch das Glück währt nicht lange: Aus irgendeinem Grund will Gansmann "Mississippi" zurück. Mit List und Tücke versucht er, sich des Kaufvertrags zu bemächtigen.

THEMEN
Familie, Freundschaft, Generationen, Kindheit/ Kinder, Landschaft, (Tier-)Liebe, Literaturverfilmung, Recht- und Gerechtigkeit

UNTERRICHTSFÄCHER
Deutsch, Sachkunde, Biologie

ALTERSEMPFEHLUNG
Empfohlen ab 8 Jahren | ab Klasse 3 | FSK o.A.

BEGLEITMATERIAL
FilmTipp von VISION KINO
Unterrichtsmaterial von Kino macht Schule

WEBSEITE UND TRAILER
Link zum Trailer des Films

WANN UND WO
Mo 25.03. | 10.00 Uhr | Schauburg
Mi 27.03. | 10.00 Uhr | Schauburg

HINWEIS
Im Rahmen des Sonderprogramms „Landstreifen – Der ländliche Raum im Film", gemeinsam konzipiert von VISION KINO und der Bundeszentrale für politische Bildung.