Filmmusik – Einsatz und Wirkung

Workshop mit Filmkomponist André Feldhaus

In jedem Film wird die Tonebene aufwändig gestaltet, auch wenn man dies als Zuschauer*in oft gar nicht bemerkt oder bewusst beachtet. Die prägenden gestalterischen Elemente sind das Sounddesign und der Einsatz von Filmmusik. Der Workshop verdeutlicht die verschiedenen Funktionen von Musik für das Filmbild und zeigt ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Dabei geht er der Frage nach, mit welchen ‚Kniffs‘ und ‚Tricks’ Musik die Wirkung eines Films unterstützt, und erarbeitet Möglichkeiten für den Umgang mit Musik in Bezug auf bewegte Bilder.

Anhand von zahlreichen Beispielen aus der Filmgeschichte werden diverse Möglichkeiten des Zusammenspiels von Musik und Filmbild veranschaulicht und greifbar gemacht, wie sehr der Filmton unsere Wahrnehmung des Filmschauens beeinflusst. Filmausschnitte werden analysiert und darin sicht- und hörbare Wirkungen benannt.

Eine Veranstaltung des CITY 46 in Kooperation mit dem Filmbüro Bremen e.V. und dem Kulturbüro Bremerhaven im Rahmen der SchulKinoWochen.

REFERENT
André Feldhaus arbeitet als freier Komponist für Film und Fernsehen. Seine Filmografie umfasst zur Zeit etwa 90 Musiken für Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, unter anderem für den WDR, den NDR, für ARTE und freie Filmproduktionsfirmen.

Mehr Informationen zu seiner Arbeit finden Sie hier: www.andrefeldhaus.de

WORKSHOP | FILMKOMPONIST ANDRE FELDHAUS | 120 MIN.